Thonet Stuhl S 664

Der Thonet Stuhl S 664 wurde 1954 von Eddie Harlis entworfen und war seiner Zeit weit voraus. Ein Blick auf Kunststoffstühle von heute zeigt nicht selten Ähnlichkeit mit dem Klassiker aus Holz, der auch nach über 50 Jahren erfolgreich produziert wird. Der Designer und Innenarchitekt Eddie Harlis hatte sich schon als Schüler mit Holzkonstruktionen und deren Formgebung beschäftigt und eignete sich in seiner Ausbildung zum Schreiner das handwerkliche Können im Umgang mit Holz an. Nach einem Studium an der Werkkunstschule in Hildesheim arbeitete er als freier Innenarchitekt und Designer für namhafte Firmen und widmete sich der Entwicklung von Sitzschalen aus Formsperrholz. Für den Thonet Stuhl S 664 verformte er das Sperrholz so extrem, bis Sitzfläche und Armlehnen eine Einheit bildeten. Um dem Holz die Spannung zu nehmen, erhielt die Sitzschale im Rücken zwei Öffnungen, die auf den Betrachter wie Augen eines fremden Wesens erscheinen. Verstärkt wird diese Optik durch das filigrane Untergestell aus Stahldraht mit einer geometrischen Anordnung. Der Stuhl scheint zu schweben oder kurz vor dem Abheben zu stehen. Dieses futuristische Design sprach die Menschen in den 50er Jahren besonders an, es war ein Zeichen des Aufbruchs und des Wirtschaftswunders in Deutschland. Auch Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik und Mode wurden von dem Wunsch nach neuen Formen beeinflusst. Film und Fernsehen bedienten die Zuschauer mit Science Fiction und Raumfahrtprogrammen. Der Thonet Stuhl S 664 traf den Zeitgeschmack und wurde ein Renner. Bis heute hat er nichts an seiner Attraktivität verloren, nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Form sondern auch wegen der ergonomisch gestalteten Sitzschale, die hohen Sitzkomfort bietet und den Körper des Nutzers angenehm umschießt. Thonet fertigt den Designklassiker in vielen frischen Farben mit verschieden farbigen Untergestellen, so dass er in jedes Wohnambiente passt, als Einzelstück ebenso wie im Ensemble. Weltweit ist er in gehobenen Hotels, Cafés, Eingangsbereichen und Konferenzräumen zu finden, immer da wo Holz dem Kunststoff vorgezogen wird. Der Thonet Stuhl S 664 wird nun als Re-Edition unter dem Namen Thonet Stuhl S 774, bestehend aus einem High Tech Material, auf der imm Cologne vom 14. – 20. Januar 2013 vorgestellt.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>