Thonet Stuhl 330

Das Berliner Studio für Industrial Design Läufer + Keichel hat den Thonet Stuhl 330entworfen und daraus das „Stuhlprogramm 330“ entwickelt. Im Oktober 2012 fand die Vorstellung auf der Orgatec in Köln statt, die nur für Fachbesucher geöffnet ist. Auf der imm Cologne vom 14. – 20. Januar 2012 können sich an den Publikumstagen auch Designinteressierte den Thonet Stuhl 330 ansehen und ihn ausprobieren. Julia Läufer und Marcus Keichel haben für den Bugholzspezialisten Thonet einen Holzstuhl gestaltet, der nicht rustikal sondern zeitlos elegant erscheint. Trotz seiner geradlinigen Silhouette wirkt er nicht streng, weil die organisch geformte Sitzfläche und Rückenlehne ein harmonisches Gesamtbild erzeugen. Ebenso wichtig wie die Optik ist der hohe Sitzkomfort des Stuhls, der unumstritten bequem ist. Die Designer legen bei allen ihren Entwürfen Wert auf den Einklang von Form und Funktionalität sowie auf die Nachhaltigkeit ihrer Produkte. Der Thonet Stuhl 330 wird aus massivem Buchenholz und Formsperrholz gefertigt. Er ist in Buche natur oder farbig gebeizt in 20 verschiedenen Holz- und Farbtönen erhältlich. Er kann in korallenrot wie ein Signal zum Mittelpunkt im Raum werden, in Frühlingsfarben gebeizt Frische ins Haus bringen oder elegant in weiß lasiert auftreten. Damit trifft der Hersteller den Geschmack der Kunden jeden Alters und macht den Stuhl überall einsetzbar. Den Thonet Stuhl 330 gibt es auch mit Armlehnen, was den Sitzkomfort noch einmal erhöht. Beide Modelle sind stapelbar und bieten sich für den privaten Haushalt ebenso an, wie für den Objektbereich. Die hochwertige Verarbeitung erstklassiger Hölzer gibt dem Produkt auch bei Dauereinsatz eine lange Lebensdauer, in der er nicht unmodern wird.

 

Läufer + Keichel beschreiben ihren Weg zum Thonet Stuhl 330 wie folgt: „Bei der Entwicklung des Stuhl- und Tischprogramms 330 für Thonet haben wir uns von der Atmosphäre in Künstlerateliers, Theaterbühnen und Literatencafés inspirieren lassen – von Orten, an denen ideelle Werte im Vordergrund stehen und wenige, dafür aber schöne und schlichte Dinge anzutreffen sind.“







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>