Pila Stuhl von Ronan & Erwan Bouroullec

Ronan & Erwan Bouroullec sind auf der Mailänder Möbelmesse 2012 mit mehreren neuen Entwürfen vertreten gewesen, dazu gehört auch der Pila Stuhl für den italienischen Möbelhersteller Magis. Ausgangspunkt für diese Kreation war der Gedanke, einen Stuhl zu erschaffen, der in Material und Zubehör auf ein Minimum reduziert ist. Sitz und Rückenteil sind aus Schichtholz geformt und werden von dünnen massiven Holzstäben gestützt. Diese werden von einem Aluminiumgussrahmen zusammengehalten, der sich unter dem Sitz befindet und somit nicht sichtbar ist. Der Pila Stuhl erhält mit dieser Technik ganz unauffällig eine Stabilität, die der grazilen Erscheinung auf den ersten Blick nicht zugetraut wird. Die Designer vergleichen die Form der Rückenlehne mit der Klinge eines Messers, das im Griff seinen Halt findet. Hier mündet die gebogene Lehne in den Rahmen des Stuhls und wird dauerhaft sicher positioniert. Die Sitzfläche beträgt 45,5 cm x 66 cm und einer angenehmen Lehnenhöhe von 77 cm.

 

Ronan & Erwan Bouroullec wollten einen Stuhl entwerfen, der so leicht wirkt, als schwebe er im Raum. Es werden sich Kunden finden, die den Pila Stuhl genau so wahrnehmen, wie die Designer ihn sehen. Der Hersteller fertigt drei Modelle aus Eschenholz: komplett Esche natur, komplett Esche schwarz gebeizt oder Sitz- und Lehne in Esche schwarz gebeizt mit einem Gestell aus Esche natur.

 

Der Pila Stuhl passt in jedes Esszimmer, in die Küche und überall dahin, wo Räume nicht mit schweren Stühlen überladen werden sollen oder einfach kein Platz für große Möbel vorhanden ist. Er ist nicht nur ein optisches Leichtgewicht, er lässt sich auch gut bewegen, so dass er schnell an jeden gewünschten Ort gestellt werden kann. Passend zu diesem formschönen Stuhl haben die Brüder Bouroullec den Pilo Tisch entworfen, der ebenso attraktiv wie die Sitzgelegenheit ist.

 

 







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>