Orgone Chair

Der Orgone Chair wurde von dem Australier Marc Newson in seinem Pariser Studio „Pod“ entworfen. Zuerst fertigte er ihn aus Metall als Teil einer limitierten Serie. Der australische Designer war bereits mit  dem modernen Chaise Longue „Lockheed Lounge“, ebenfalls aus Metall, international bekannt geworden. Ein Fan der ersten Stunde war der japanischen Unternehmer Teruso Kurosaki der sich bereit erklärte, die Möbelentwürfe von Marc Newson zu produzieren. Daraufhin zog Newson nach Tokio und arbeitete dort mehrere Jahre. Kurosaki sorgte dafür, dass der Orgone Chair erstmals auf der Mailänder Möbelmesse 1993 vorgestellt wurde. Der futuristisch anmutende Stuhl wurde beim internationalen Publikum gefeiert und gehört bereits heute zu den Designklassikern, die eine ständige Wertsteigerung erlangen.

Massentauglich wurde dieses Objekt erst durch die Herstellung aus Kunststoff in einem Stück im technisch aufwändigen Rotationsverfahren. Die fließende organische Form dieses Stuhls ist nach oben und unten geöffnet, einem Körper gleich. Es ist der typische Stil der frühen Jahre des Marc Newson, den er selbst einmal als Stil seiner Herkunft bezeichnet hat, geprägt von Wellen, Surfen, Licht, Farben und Meer, die nicht europäisch sind.

Der Orgone Chair besteht aus durchgefärbtem Polyethylen und ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Sein Material macht ihn wetterfest und daher im Innen- und Außenbereich einsetzbar. Er ist uv-beständig und verliert auch nach vielen Sonnenstunden nichts von seiner Farbbrillanz. Sein Sitzkomfort ist unerwartet hoch, und fängt den Nutzer großflächig auf, um sich zu entspannen. Er dient als Sitzmöbel und Skulptur zugleich, wenn er richtig positioniert wird. Auf Terrassen oder am Pool wird der Orgone Chair zum Gesprächsstoff, wenn er in einem mehrfarbigen Ensemble platziert wird. Aber auch als Einzelstück mutiert er zum optischen Höhepunkt, der den Besitzer mit Stolz erfüllt. Schließlich ist der Orgone Chair von einem der erfolgreichsten Designer unserer Zeit entworfen worden, der neben vielen internationalen Auszeichnungen Anfang 2012 einen Orden der englischen Königin verliehen bekam.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>