Moroso

1952 legt Agostini Moroso den Grundstein für das bis heute erfolgreiche Unternehmen Moroso. Seitdem werden in der italienischen Stadt Udine Polstermöbel und Einrichtungszubehör entworfen und produziert. Mit dem Eintritt der nächsten Generation in den Familienbetrieb verändert sich dessen Zielrichtung. Ab 1981 vertritt der Sohn Roberto verstärkt eine designorientierte Linie, ohne jedoch die traditionelle Handwerkskunst zu vernachlässigen. In seiner Schwester Patrizia findet er eine Partnerin als Art Director, die gemeinsam mit ihm das Unternehmen vorantreibt. Die Zusammenarbeit mit namhaften Designern bringt Moroso einen weltweiten Imagezuwachs, denn jeder hinterlässt mit seinem Entwurf ein Stück Spitzendesign, das in der Menge von einem angestellten Designteam nicht zu schaffen wäre. Die Liste der Designer, die für Moroso aktiv waren und es bis heute sind enthält Namen wie Ron Arad, Achille Castiglioni, Tom Dixon, Konstantin Grcic, Alfredo Häberli, Toshiyuki Kita, Marc Newson, Patricia Urquiola und viele mehr.

Zu  den Bestsellern gehört der Stuhl „Supernatural“ von Ross Lovegrove, der mit seinen organischen Formen und frischen Farben Lebensfreude vermittelt. Auch die Liebhaber klassizistischen Designs finden ihr Glück mit dem „Capitello Hocker“ von Rajiv Saini, dessen Hocker oder Beistelltische in Form von Kapitellen alter Tempelsäulen farbenfroh aus Kunststoff gefertigt sind. Wer auf der Suche nach ganz außergewöhnlichen Designermöbeln ist, wird bei Moroso fündig. Der „Ripple Chair“ von Ron Arad gehört zu den Objekten, die extravagantes Design mit hohem Komfort verbinden, aber gerade wegen ihrer Erscheinung öffentlich diskutiert werden, was wiederum Moroso ins Gespräch bringt.

Die Produktpalette des Möbelproduzenten umfasst heute Wohnmöbel, Büromöbel, Objektmöbel, Garten- und Terrassenmöbel, die alle unter Berücksichtigung hoher Umweltstandards gefertigt werden. Moroso ist stolz, als erster Hersteller von Polstermöbeln in Italien mehrere international anerkannte Zertifikate erhalten zu haben, die den hohen Qualitätsstandard der Produkte sowie des Unternehmens belegen. Für den Erfolg im In- und Ausland sorgt ein Team aus Familie, externen Managern und erstklassigen Designern. Internationale Niederlassungen existieren in London für England und in New York für den amerikanischen Markt. Fünf Showrooms weltweit vermitteln einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des aufstrebenden Familienunternehmens.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>