MEM Stuhl

Hinter den drei Buchstaben MEM verbirgt sich keine geheime Abkürzung, es ist die altägyptische Bezeichnung für „Wasser“. Der französische Designer Christophe Pillet sieht eine Verbindung zwischen dem MEM Stuhl und dem kühlen Nass, die jede Interpretation offen lässt. Sein Material besteht aus spritzgegossenem glasfaserverstärktem Polypropylen das gegen Feuchtigkeit immun ist und jeden Regenschauer schadlos übersteht. Mit dieser Ausstattung bietet sich der MEM Stuhl als Sitzgelegenheit im Spa Bereich von Hotels oder in gehobenen Schwimmbädern an. Die hohe Luftfeuchtigkeit und gelegentliche Wasserspritzer hinterlassen keine Spuren. Zudem hat der Designer rechts und links in der Sitzfläche eine Öffnung gelassen, durch die das Wasser abfließen kann, damit sich keine Staunässe bildet. Das macht den MEM Stuhl interessant für gastronomische Betriebe, denen somit das Trockenwischen der Stühle erspart bleibt, wenn sie nicht überdacht stehen. Aber auch im Privatbereich sind diese Eigenschaften Gold wert, denn niemand hat Lust, die Gartenmöbel ständig rein- und rauszutragen. Wobei der MEM Stuhl kein reiner Gartenstuhl ist, sondern im Innen- und Außenbereich eine gute Figur macht.

 

Christophe Pillet hat einen eleganten Stuhl entworfen, der eine klare Form mit angedeuteten Winkeln und Kurven besitzt, die ihn sehr modern erscheinen lassen. Er passt an den Esstisch ebenso wie in den Bürobereich und ist immer schnell bewegt. Die Öffnungen in der Sitzfläche erleichtern das Stapeln, Wegräumen und Hervorholen. Der MEM Stuhl besitzt die Maße: Breite 57 cm, Tiefe 55 cm, Höhe 83 cm, und Sitzhöhe 55 cm. Trotz seiner minimalistischen Form ist er sehr bequem, auch durch die hohen Armlehnen, die den Körper umschließen.

 

Das italienische Unternehmen Kristalia stellte den MEM Stuhl auf der Internationalen Mailänder Möbelmesse 2012 vor und fertigt ihn in verschiedenen Farben. Er soll ein jüngeres Publikum ansprechen und den aktuellen Anforderungen des Alltags entsprechen.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>