Kati Meyer-Brühl

Die erfolgreiche Nachwuchsdesignerin Kati Meyer-Brühl, Jahrgang 1971, kann auf einen familiären Hintergrund zurückgreifen, der ihren beruflichen Werdegang deutlich prägt. Die Eltern sind mit einem Möbelunternehmen im Oberfränkischen Bad Steben ansässig, einem Ort nahe der damaligen innerdeutschen Grenze. Es gibt wenig Ablenkung im ländlichen Bereich und so entwickelt sich schon früh der Wunsch, hinaus in die Welt zu gehen und kreativ zu werden. Ihre Ausbildung führt sie zunächst zum Bauhaus nach Dessau, wo sie ihr Grundstudium in Kommunikations- und Produktdesign absolviert. Es folgt ein Studienjahr in Göteborg, Schweden, dann geht es weiter nach Kopenhagen an die Denmarks Design Skole. Nächste Station ist die Central Saint Martins University in London mit dem Abschluss  Master of Industrial Design. Der Umzug nach New York, führt an die Parsons School of Design und einem weiteren Master Titel, in Fine Arts Design and Technology. Da Reisen bildet, bringt Kati Meyer-Brühl 2004 nicht nur akademische Würden mit nach Hause sondern viele Eindrücke, die ihr persönliches Leben beeinflussen und in ihren Möbelentwürfen Beachtung finden, wie beispielsweise der Morning Dew Sessel. Das eigene Land von außen zu betrachten und festzustellen, dass manche Dinge ungezwungener und freier ablaufen, wirkt nachhaltig auf die Entwürfe der Designerin. Sie lehnt die strikte Trennung zwischen Kunst und Design ab und holt sich die Inspiration zu ihren Arbeiten durch genaues Beobachten der Menschen und ihrer Umwelt. Als Creative Director des Familienunternehmens Brühl hat die Tochter erheblichen Einfluss auf die Produktlinie, die vor allem ein junges Publikum anspricht. Möbel, die sich umbauen und ergänzen lassen und intensive modische Farben sind das Erfolgsrezept der Designerin. Hierfür erhält sie regelmäßig Preise, die sich sehen lassen können:

2 x red dot design award, iF Award, 3 x Good Design Award und auf der imm cologne den Interior Innovation Award 2011 für das Easy Pieces Sofa. Neben der Kreativität spielen Langlebigkeit und Ökologie eine große Rolle bei der Produktion der Möbel aus dem Hause Brühl, was sie noch sympathischer macht.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>