Folk Stuhl von Benjamin Graindorge

Der Folk Stuhl ist das erste Sitzmöbel von Benjamin Graindorge, der bisher mit Entwürfen von Leuchtobjekten, Vasen, Parfum Flacons und Spiegeln auf sich aufmerksam machte. Nun ist er zum Newcomer des ELLE DECO Design Award 2012 gewählt worden und wird einem internationalen Publikum bekannt. Diese Auszeichnung freut auch den französischen Designmöbelhersteller Ligne Roset, für den Benjamin Graindorge bereits die Vasen Bloomingbless entworfen hat. Nachdem der Franzose zahlreiche extravagante Objekte gestaltet hat, kommt der Folk Stuhl geradezu ruhig daher. Sein Gestell besteht aus massivem Eschenholz, das mit seiner offenporigen Struktur das natürliche Material unterstreicht. Der Sitz besteht aus drei, die Rückenlehne aus zwei Latten. Sie sind das charakteristische Merkmal des Stuhls und machen ihn volkstümlich wie einen Biergartenstuhl. Benjamin Graindorge verwandelt ihn in einen Designerstuhl, indem er die Latten-Elemente in Esche schwarz oder mit schwarzem Lederbezug fertigen lässt und moderne Komponenten einbaut. Die vier geraden Stuhlbeine sind mit vier diagonalen Streben verbunden, die sich unter der Sitzfläche kreuzen und für Stabilität sorgen. Sie sind für die Modernität des Stuhls verantwortlich und heben ihn von rustikalen Holzmodellen ab. Der Folk Stuhl bietet sich als Kompromiss an, wenn ein Familienmitglied mehr auf Klassiker aus Naturholz steht und das andere nicht. Die hochwertige Verarbeitung von Leder in verschiedenen Farben wird zu einem Nenner führen, um den Stuhl in die bereits vorhandene Einrichtung zu integrieren. Der Folk Stuhl verfügt über eine angenehme Sitzhöhe von 45,5 cm, so dass er an jeden Tisch passt um aufrecht zu sitzen. Er ist 83 cm hoch, 42 cm breit und 54,3 cm tief. Mit diesen Maßen ist er für die Einrichtung von Restaurants geeignet, in denen sich die Gäste in einer natürlichen Atmosphäre wohlfühlen sollen. Als Newcomer des Jahres des ELLE DECO Design Award 2012 wird mit dem Designer Benjamin Graindorge auch sein Folk Stuhl demnächst öfter zu sehen sein.







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>