Charles Eames

Charles Eames hat die Architektur und das Design das 20igsten Jahrhunderts entscheidend geprägt. Er wurde 1907 in Saint Louis geboren, wo er 1978 starb. Nach dem Studium der Architektur an der Washington University fand er 1930 in Charles M. Gray einen Partner für sein eigenes Architekturbüro, fünf Jahre später eröffnete er ein zweites Büro mit Robert T. Walsh. Mit einem Stipendium gelangte er an die berühmte Cranbrook Academy of Art in Michigan, wo er später auch dozierte. Mit dem Sohn des Direktors der Academy verband ihn nicht nur enge Freundschaft sondern schöpferische Zusammenarbeit. 1940 stellten sie gemeinsam mehrere Möbelentwürfe auf dem Wettbewerb „Organic Design in Home Furnishing“  des Museum of Modern Art in New York aus, die mehrfach ausgezeichnet wurden, u.a. der „Organic Chair“.
1941 heirateten Charles Eames und die Malerin Ray Kaiser. Ihre Kreativität und seine technische Stärke bildeten eine perfekte Symbiose. Die Eheleute Eames experimentierten mit der Stuhlentwicklung und waren später in den Bereichen Architektur, Ausstellungskonzeption, Fotografie und Multimedia-Präsentationen aktiv.

1948 gewannen sie mit dem ersten ungepolsterten einteiligen Schalensitz aus Fiberglas einen Wettbewerb, der als „Eames Plastic Side Chair“ in die Geschichte einging und bis heute von der Firma Miller produziert wird.

Unzertrennbar verbunden mit den Namen Charles und Ray Eames ist der Lounge Chair. Inspiriert durch den traditionellen englischen Clubsessel, entwarfen sie eine moderne Variante mit perfektem Komfort und optischer Leichtigkeit. Wie bei einem Automobil der Spitzenklasse, wurden nur edelste Materialen verwendet; dunkles Furnier und schwarzes Leder. 1957 begann die Zusammenarbeit mit dem Möbelhersteller Vitra, der Vertriebslizenzen der Eames Möbel erwarb. In Abstimmung mit dem Eames Office  wird das Original heute mit leichten Veränderungen hergestellt, da das Längenwachstum der Menschen zugenommen hat und an Bequemlichkeit nichts verloren gehen soll. Wer sich entschließt, einen Designerstuhl dieses Niveaus zu erwerben, tätigt eine Investition fürs Leben. Der stolze Preis macht sich durch die Langlebigkeit des Produkts bezahlt und erfreut noch die nächste Generation.

Charles Eames begegnet uns mit seinen Entwürfen im Alltag, auf Ausstellungen, in Filmen und im Fernsehen. Viele Menschen wissen es leider nicht







XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>